•  
  •  
  •  
  •  
  •  
Plan.Book.Explore.

Digitaler Relaunch mit Individuallösung

Die atemberaubende Bergwelt mit nur wenigen Klicks erobern: Das neue Gruppen-Reservierungssystem der PILATUS-BAHNEN AG besticht durch ein klares User Experience Design und eine zukunftsorientierte Architektur. Der digitale Relaunch in nur 5 Monaten gelang mit einem starken internationalen Team und agiler Zusammenarbeit.

04.04.2022Text: Andrea Späth0 Kommentare
Panorama vom Pilatus mit Luftseilbahn, Schweiz
  •  
  •  
  •  
  •  

Vor den Toren Luzerns liegt der Berg der «2132 Möglichkeiten»: Wandern, Klettern, Biken, Konzerte, Geniessen,  Geschichten … der Pilatus ist ein beliebtes Ausflugsziel für Touristen aus dem In- und Ausland.

Für das perfekte Bergerlebnis, bei dem Anreise und Ausflüge nahtlos ineinander übergehen, hat die PILATUS-BAHNEN AG ein neues Gruppen-Reservationssystem eingeführt. Bahnfahrten mit der Gondel-, Luftseilbahn und Zahnradbahn sowie Reservationen für Freizeitanlagen und Rollstuhlbuchungen können direkt geplant und koordiniert werden. Dies war insbesondere wichtig, da die Besucherzahlen in den letzten Jahren kontinuierlich anstiegen.

Pilatusbahn_bbv

Die PILATUS-BAHNEN AG gehört zu den grössten Bergbahnen der Schweiz.

Allein von 2016 bis 2019 stieg die Anzahl der Frequenzen von 2,46 Mio. auf 3,15 Mio. und damit um 22% (s. Grafik links).

Das von bbv konzipierte System ermöglicht neue Formen der digitalen Zusammenarbeit verschiedener Abteilungen, wie dem Customer Service, der Kasse, den Fahrdienstleitern oder der Buchhaltung. So trägt es zu einem optimalen Kundenerlebnis bei. Viele bisher analoge Prozesse wurden angepasst und werden neu digital abgewickelt. Zusätzlich werden alle Informationen und Transaktionen in Echtzeit gebündelt dargestellt. Dies hat die Zeitersparnis und Effizienz im Tagesgeschäft deutlich verbessert und den Alltag spürbar vereinfacht.

Pilatusbahnen_Digitaler Relaunch mit Individuallösung

Bei der Ablösung des technisch veralteten Reservationssystems wurden aktuelle und zukunftssichere Technologien (u. A. .NET und Angular)  eingesetzt. Auch die Webapplikation erhielt eine neue benutzerfreundliche Oberfläche mit ansprechendem Design. Der Entscheid für eine Individualentwicklung war ideal, um spezifische Anwendungen und Prozesse für verschiedene Benutzergruppen zu integrieren.

Von 0 auf 100 in nur 5 Monaten

In nur fünf Monaten war das neue System live. In zweiwöchigen Sprints wurde es anschliessend mit weiteren Funktionen erweitert, ergänzt und optimiert. Bei jedem Review waren alle Projektmitarbeitende der PILATUS-BAHNEN involviert. Änderungen konnten so direkt diskutiert und mit dem nächsten Sprint umgesetzt werden.

Fabienne Zemp, Projektleiterin, PILATUS-BAHNEN AG

«Die Zusammenarbeit über Grenzen hinweg hat mich beeindruckt. Schnell, transparent und mit Blick auf die Zukunft können wir nun unser Angebot für Gruppenreisende wesentlich effizienter verwalten.»

Ein wesentlicher Grund für den Projekterfolg war die Projektorganisation. Sie sah neben dem Product Owner der PILATUS-BAHNEN einen Product Owner Proxy bei bbv Griechenland vor, der direkt mit dem Team in Thessaloniki zusammenarbeitete. Dies stellte kurze Kommunikationswege sowie auch eine Qualitätssicherung vor Ort sicher. Der Einsatz von Azure DevOps unterstützte zusätzlich die reibungslose Zusammenarbeit im  organisationsübergreifenden Projektteam.

Echtzeitdaten für mehr Service

Informationen über Kapazität und Auslastung der Gondel-, Luftseilbahn und Zahnradbahn sowie der Touristenattraktionen (z.B. Pilatus Seilpark oder Dragon Glider) stehen im neuen Reservationssystem in Echtzeit zur Verfügung. Reservationen oder Änderungen von Reisegruppen können direkt gebucht und von allen Nutzern eingesehen werden.

Ausserdem ist das System bereits für die Zukunft gerüstet, um mit anderen touristischen Organisationen neue Gäste zu gewinnen und das Angebot attraktiver zu vermarkten.

Pilatus_Morgenstimmung_Blick See Bellevue

Fotos (c) PILATUS-BAHNEN AG

Project Insights

  • Digitalisierung: Digitalisierte Prozesse und Echtzeit-Informationen machen es dem PILATUS-BAHNEN Team deutlich einfacher, Gruppenreisen zu planen und zu koordinieren.
  • Individuallösung: Es hat sich gelohnt, auf individuelle Software zu setzen, um die spezifischen Prozesse und Anforderungen umzusetzen. In 5 Monaten war die Lösung live, sie wurde in Time und in Budget entwickelt.
  • Expertise: Die Zusammenarbeit mit dem bbv-Team in Griechenland verlief effizient und transparent. Ziele, Prioritäten und Anforderungen konnten laufend geschärft werden.
  • Zusammenarbeit: Das individuelle Zusammenarbeitsmodell brachte das Know-how und die Erfahrungen aller Projektteilnehmer zu einem starken Team zusammen.

Unsere Services im Projekt

Die PDF-Version der Success Story zu den PILATUS-BAHNEN AG finden Sie hier.

Ihr Ansprechpartner

Alan Ettlin

Alan Ettlin ist, neben seinem Engagement bei bbv Consultancy, Business Area Manager bei bbv Software Services und betreut in dieser Funktion Kunden von ersten Ideen hin zu erfolgreich eingeführter Software mit gemeinsam entwickelten Lösungsansätzen – ganz im Sinne von «Making Visions Work».

Unser Wissen im Abo

Digitalisierte Kundenprozesse

Wie Augmented Reality die Customer Experience verbessert

Customer Experience
Standard- und Individualsoftware

Von Mythen umwoben

Agile Software Development
Uplift für digitale Logistikprozesse

Neue Wege mit smarter Logistik

Digitalisierung

Artikel kommentieren

Die E-Mail-Adresse wird nicht publiziert. Notwendige Felder sind mit einem * versehen.

Beachtung!

Entschuldigung, bisher haben wir nur Inhalte in English für diesen Abschnitt.

Achtung!

Entschuldigung, bisher haben wir für diesen Abschnitt nur deutschsprachige Inhalte.

Beachtung!

Entschuldigung, bisher haben wir nur Inhalte in English für diesen Abschnitt.

Achtung!

Entschuldigung, bisher haben wir für diesen Abschnitt nur deutschsprachige Inhalte.