•  
  •  
  •  
  •  
  •  
Cloud als Innovationsbeschleuniger

Coffee-as-a-Service: Kundenerlebnis neu definiert

Die vernetzten Kaffeemaschinen von Thermoplan nutzen eine innovative Cloud-Lösung von bbv. Mit ThermoplanConnect haben Geschäftskunden jederzeit die Performance ihrer Geräte im Blick und können Kaffeeliebhaber mit neuen Rezepten, Funktionen und Incentives überraschen. Die Cloud-Lösung wurde mit dem Innovationspreis der IHZ ausgezeichnet.

05.10.2022Text: tnt-graphics0 Kommentare
Acht gefüllte Kaffeetassen in einem Kreis angeordnet
  •  
  •  
  •  
  •  

Espresso, Cappuccino oder doch lieber einen Latte Macchiato? Gerade im Gastronomie-Bereich ist der perfekte Kaffee in Barista-Qualität ein Muss. Für diese Kunden entwickelt und produziert der Schweizer Kaffeemaschinenhersteller Thermoplan Kaffeevollautomaten in höchster Qualität für den professionellen Gebrauch.

Starbucks, Nespresso und Co. zählen auf Thermoplan

Der Schweizer Kaffeemaschinenhersteller Thermoplan entwickelt und produziert Kaffeevollautomaten in höchster Qualität für den professionellen Gebrauch in Gastronomie und Gewerbe. Das Unternehmen beliefert Kunden und Servicepartner in 80 Ländern – unter anderem Nespresso und die weltweit tätige Kaffee-Kette Starbucks an vielen ihrer Standorte. Insgesamt gehören über 200 zertifizierte Vertriebs- und Servicepartner mit ca. 50’000 Kaffeemaschinen zum Thermoplan-Netzwerk.

Kaffeemaschine von Thermoplan mit IoT Cloud-Anbindung

Die neue IoT-Lösung

Thermoplan setzt erfolgreich auf Industrie 4.0, ist innovativ und in verschiedenen Bereichen hoch technisiert. Die neue IoT-Lösung wurde angestrebt, um den Kaffeemaschinen-Besitzern und Servicepartnern effizientere Betriebs- und Wartungsmöglichkeiten bieten zu können. Zusätzlich wird mit der Cloudlösung auf ein neues Kundenerlebnis gesetzt, denn neue Services ermöglichen eine individuelle Kundenansprache.

bbv hat die sichere Cloudlösung gemeinsam mit Thermoplan entwickelt. Dabei werden auch verschiedene Microsoft-Azure-Lösungen verwendet: Für den Datenaustausch zwischen der einzelnen Kaffeemaschine und der Cloud sorgt eine bidirektionale Kommunikation via Azure IoT Hub. Und um die teils grossen Datenmengen zuverlässig auswerten zu können, setzen die Entwickler auf Microsoft Azure IoT und Azure Data Explorer. Auf diese Weise können die Daten in Echtzeit analysiert, Füllstände angezeigt und Fehler erkannt werden.

Die Lösung ist in der Lage, täglich ca. 200 GB Daten zu verarbeiten und auszuwerten, erklärt Britta Labud, Senior Software Architektin bei bbv. «Die Telemetriedaten werden mit Azure Data Explorer analysiert und je nach Inhalt an verschiedene Ziele wie Alarmwarteschlangen, den Azure Data Lake oder Azure Event Hubs für die Weiterverarbeitung verteilt.» So sorgt die bbv-Lösung dafür, dass die Betreiber und Servicepartner in Echtzeit wertvolle Einblicke zum Zustand der Maschine erhalten.

«Dank der IoT-Cloudlösung kann Thermoplan seinen Kunden – also den Betreibern und Servicepartner der Kaffeemaschinen – eine optimale Customer Experience anbieten.»

Britta Labud, Senior Software Architekt .NET, Azure Cloud, IoT bei bbv.

Innovationsbeschleuniger für neue Services

Dank der flexiblen Cloudlösung lassen sich neue Funktionen und Rezepturen schnell und mit geringem Aufwand auf die Kaffeemaschinen ausspielen. So wurde beispielsweise während der Corona-Pandemie die Web-App «Touchless» entwickelt, die es den Benutzern ermöglicht, ein Getränk berührungslos zu beziehen.

Britta Labud weist zudem auf eine wichtige Zusatzfunktion hin: Am Kaffeemaschinen-Display lassen sich individuelle Informationen oder Werbung anzeigen. «Damit promoten die Betreiber beispielsweise an der Tankstelle tagesaktuelle Angebote oder zeigen für Hotelgäste Informationen an», so die bbv-Spezialistin für .NET, Azure Cloud und IoT. Weitere ähnliche Zusatzfunktionen seien denkbar, denn die Tür zur Innovation bleibt bei der flexiblen Lösung stets offen, sodass auf diesem Weg auch noch weitere Features implementiert werden können.

Thermoplan Cloud IoT

 

Das sind die wichtigsten Vorteile der Lösung

  • Die Betreiber der Kaffeemaschinen erhalten jederzeit aktuelle Informationen zum Verbrauch, zu den Füllständen und zur Qualität der produzierten Getränke. Das Echtzeit-Management der Verbrauchsgüter verhindert Produkteverluste und erhöht die Verfügbarkeit der Kaffeemaschinen.
  • Ad-hoc-Analysen machen die Wartung effizienter: Der Zustand der Maschinen und aktuelle Betriebsdaten sind via Cloud verfügbar. Störungen werden sofort erkannt und lassen eine Ferndiagnose zu, sodass sich Servicetechniker optimal auf Reparaturen vorbereiten können.
  • Dank Predictive Analytics können Störungen vorab erkannt und Verschleissteile schon vor einem Ausfall ausgetauscht werden.

Maschinen-Software wird ständig optimiert

Dank der IoT-Anbindung kann die Softwarequalität der Embedded Software in der Kaffeemaschine gesteigert werden. «Ein verbessertes Monitoring aus der Ferne gibt viele Anhaltpunkte zum Zustand der Maschine. Auf diese Weise können Fehler in der Software behoben und die Qualität der auf den Maschinen befindlichen Software erheblich verbessert werden», sagt Christoph Speck, Senior Software Ingenieur bei bbv. Der Fokus auf die Softwarequalität sei denn auch ein wichtiger Punkt: Schliesslich ist die Software auf solchen Maschinen in ständiger Weiterentwicklung und über Jahrzehnte im Einsatz.

Vernetzte Kaffeeautomaten: Höchste Sicherheit im Datenverkehr

Auch Kaffeeautomaten sind vor Angriffen nicht sicher. Um Datenlecks auszuschliessen, lassen sich über die Sicherheitsfunktionen des IoT Hubs alle Daten sicher übertragen. Die gesamte Kommunikation wird durch TLS (Transport Layer Security) verschlüsselt. Um jede Kaffeemaschine eindeutig authentifizieren zu können, wird ein Primärschlüssel lokal gespeichert. Dadurch wird sichergestellt, dass die Maschine der einzige Empfänger einer adressierten Nachricht ist.

«Für die Weiterentwicklung und Umsetzung dieser Idee wurde bbv beauftragt, da wir das technische Know-how und die nötige Erfahrung für solche Projekte haben», erklärt Britta Labud. Dabei entsteht ein grosser Mehrwert: «Thermoplan verkauft nicht nur Kaffeemaschinen, sondern bietet quasi Coffee-as-a-Service. Dank der IoT-Cloudlösung kann der Kaffeemaschinenhersteller seinen Kunden – also den Betreibern und Servicepartner der Kaffeemaschinen – eine optimale Customer Experience anbieten.»

Project Insights

  • Expertise: Durch die kompetente Beratung und Unterstützung in Cloud-Technologien konnte Thermolan die Infrastruktur schnell entwickeln und die Kaffeemaschinen weltweit vernetzen.
  • Höchste Qualität: Kunden profitieren von proaktiver Bestandskontrolle, weniger Produktverlust und besserer Wartung der Maschinen mit Predictive Analytics. Durch die Möglichkeit zum Aufzeichnen der Aktivitäten aller Maschinen können Starbucks, Nespresso und alle anderen Kunden sichergestellen, dass ihr Kaffee stets den immer höheren Ansprüchen ihrer Kunden gerecht wird.
  • Attraktiveres Angebot: Die Analysen ermöglichen eine Optimierung des Angebots, da Verkaufspeaks rechtzeitig erkannt und Trends vorhergesagt werden können. Zusätzlich kann die Kundenkommunikation direkt auf der Maschine mit Videos, Nachrichten und Aktionen abwechslungsreich gestaltet werden.
  • Innovation: Ganz nach der Thermoplan-Vision «Your challenge is our passion!» können mit der Cloudlösung individuell je nach Kundenbedürfnis neue digitale Services entwickelt werden, was permanent Innovationen ermöglicht und die Kundenbindung stärkt.

Ihr Ansprechpartner

Martin Egloff

Martin Egloff ist Business Area Manager in den Bereichen Medtech und Industrie. Er kennt die speziellen Entwicklungsprozesse im medizinischen Umfeld und verfügt über langjährige Erfahrung in interdisziplinären Entwicklungs- und Beratungsprojekten in den Bereichen Software, Hardware, Maschinenbau und Consulting.

Unser Wissen im Abo

Expansion ins Reich der Mitte

Die lange Reise von der Schweiz nach China

Big Data
Markteintritt in China

Wie China seine Daten schützt

Big Data
MS Azure Migration

Wachstumschancen nutzen mit der Cloud

Cloud Computing

Artikel kommentieren

Die E-Mail-Adresse wird nicht publiziert. Notwendige Felder sind mit einem * versehen.

Beachtung!

Entschuldigung, bisher haben wir nur Inhalte in English für diesen Abschnitt.

Achtung!

Entschuldigung, bisher haben wir für diesen Abschnitt nur deutschsprachige Inhalte.

Beachtung!

Entschuldigung, bisher haben wir nur Inhalte in English für diesen Abschnitt.

Achtung!

Entschuldigung, bisher haben wir für diesen Abschnitt nur deutschsprachige Inhalte.