Die neue Software der SBB stellte ausserordentliche Anforderungen an die Entwicklung: Sie sollte hochverfügbar und sehr schnelle Response-Zeiten vorweisen sowie hohe Qualität und Sicherheit garantieren. bbv unterstützte die SBB mit der Einführung von Testautomatisierungen und Simulatoren und konnte beides gewährleisten.

Die schweizerische Bundesbahn SBB suchte bei der Entwicklung einer Software zur energieoptimierten Fahrweise ihrer Züge Unterstützung, um den Entwicklungsprozess zu beschleunigen.

bbv hat die SBB dazu mit der Einführung von Scrum als agile Entwicklungsmethode unterstützt. Dabei wird in einem iterativen Prozess mit kurzen, zweiwöchigen Intervallen neue lauffähige Versionen der Software erzeugt. Änderungswünsche können damit auch kurzfristig in die Entwicklung einfliessen. Um die neuen Versionen in kurzer Zeit stemmen zu können, hat bbv ausserdem eine Testautomatisierung eingeführt, die eine hohe Testabdeckung in kurzer Zeit erzielt. Für den Kunden hat sich die Umstellung ausgezahlt: Qualität, Stabilität und Zuverlässigkeit der Entwicklung haben sich deutlich verbessert.

Beachtung!

Entschuldigung, bisher haben wir nur Inhalte in English für diesen Abschnitt.